Faszination Volleyball

Bereits im 19. Jahrhundert wurde der Vorläufer des heutigen Volleyball in den USA erfunden. Das Spiel setzte sich sehr schnell durch und kam während des Ersten Weltkriegs durch amerikanische Soldaten nach Europa, wo es sich bis Mitte des 20. Jahrhunderts rasch verbreitete. Volleyball ist ein taktisch sehr anspruchsvolles Spiel und erfordert von den Spieler/innen oft blitzschnelle Reaktionen.

Im Volleyball gibt es viele unterschiedliche Techniken. Das reicht vom Block, bei dem der Schlag des Angreifers am Netz abgeblockt wird, über den Schmetterball beim Angriff bis hin zum Hechtbagger, bei dem der Ball kurz vor dem Aufprall auf den Boden noch durch einen Hechtsprung wieder ins Spiel gebracht wird. Die Art des Angriffs wird den eigenen Spielern oft durch Zeichen mit der Hand, die hinter dem Rücken gegeben werden, symbolisiert. Danach richten sich die Taktik und die Position der Spieler.

Eine moderne Variante des Volleyballs ist Beachvolleyball. Es wird auf Sand gespielt, und in jeder Mannschaft befinden sich nur zwei Spieler anstelle von sechs beim klassischen Volleyball. Außerdem ist das Spielfeld kleiner. Beachvolleyball ist in den letzten Jahren sehr beliebt geworden und inzwischen sogar olympische Disziplin.

Willkommen in der Welt des Volleyballs!

Mitglied im Westdeutschen Volleyballverband